Disziplinarrecht

Die Beratung und Vertretung im Disziplinarrecht umfasst insbesondere:

  • Disziplinarverfügung
  • Verbot der Führung der Amtsgeschäfte
  • vorläufige Dienstenthebung (Suspendierung)
  • Disziplinarklage
  • Entfernung aus dem Dienst
  • Ordnungsmaßnahme für Schüler
  • Klassenkonferenz
  • Schulverweis
  • Anschuldigungsschrift
  • Anwaltsgericht
  • Berufsverbot

Ihre Ansprechpartnerin für Disziplinarrecht ist:


Disziplinarische Maßnahmen werden vornehmlich im Bereich des Beamtenrechts ausgesprochen. Durch die Verknüpfung von Straf- und Verwaltungsrechtlicher Kenntnisse können wir Ihnen eine besondere Kompetenz bieten. Sie dürfen davon ausgehen, dass wir für Ihre Interessen eintreten und dabei die Erträglichkeit des fortbestehenden Dienstverhältnisses im Blick behalten.

Auch für Schüler und Schülerinnen stellt sich bei schwerwiegenden Verstößen gegen die Schulordnung oder gegen die Vorschriften des Strafgesetzbuches die Frage der disziplinarischen Ahndung. Hier gilt es, den betroffenen Kindern und Jugendlichen eine weitere erfolgsversprechende Schullaufbahn zu ermöglichen.

Im Bereich des anwaltlichen Berufsrechts verfügen wir durch die Zugehörigkeit zum Anwaltsgericht über eine spezielle Berufserfahrung, mit der wir Kolleginnen und Kollegen beraten und vertreten.